Verkehrstechnik

Über 30.000 Produkte bieten Sicherheit und Qualität im öffentlichen Raum.

Mehr

Werbetechnik

Gestaltung und Technik im Einklang.

Mehr

Stadtmöblierung

Ästhetik im urbanen Umfeld.

Mehr

Lichtlösungen

Mobiles Licht für den professionellen Einsatz.

Mehr

Dienstleistungen

Und wie können wir Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen?

Mehr

QR-Code

Multimediale Anwendungen für Ihre Stadt

Mehr
26.10.2012

ProLumity – Mobiles Licht für Profis


Wie erreicht man maximale  Leuchtkraft bei minimalen Kosten? Licht ist lebensnotwendig. Beispielsweise für Einsatzkräfte der Polizei oder Feuerwehr, die in der Nacht zu Unfällen gerufen werden. Sie stehen vor dem gleichen Problem wie der Bauarbeiter, der nach Anbruch der Dunkelheit arbeiten muss. Oder der Fotograf, der sein Wunschmotiv ideal ausleuchten will. Die Herausforderung ist klar umrissen: So viel Licht und Mobilität wie möglich, so wenig Kosten und Energieaufwand wie nötig.

Aus diesem Anspruch heraus ist unsere Leuchtenserie ProLumity entstanden. Bei der Entwicklung von ProLumity wollten wir keine Kompromisse eingehen: Alle diese Vorgaben sollten optimal umgesetzt werden, und zwar in einem einzigen Produkt.

Ziel 1: Kostenminimierung durch Energieeinsparung. Die Glühbirne ist mittlerweile weitgehend von den europäischen Märkten verschwunden. Zu Recht, denn sie wandelt lediglich fünf Prozent der zugeführten Energie in Licht um. Gängige Halogenlampen machen es nicht viel besser. Grund genug für die EU, sie 2016 ebenfalls zu verbieten, wenn es den Herstellern bis dahin nicht gelingt, ihren Wirkungsgrad erheblich zu verbessern.

In den Leuchten der ProLumity-Serie sind HQI-Leuchtmittel verbaut. Anders als bei „strahlenden“ Halogenleuchtmitteln arbeiten sie mit einer Gasentladungs-Technologie, die mehrere Halogenstrahler auf einmal ersetzt und damit die Stromkosten minimiert. Und das bei wesentlich mehr Licht.

Ziel 2: Maximale Lichtausbeute. Mit dem vollständig neu entwickelten Verhältnis von Lichtquelle und Reflektor erzielen wir eine Lichtausbeute von 83 Prozent. Einschränkungen in puncto Lichtqualität müssen dabei nicht in Kauf genommen werden. ProLumity-Leuchten liefern ein realistisches und unverfälschtes Farbklima. Rechnen Sie selbst: Je nach Größe des Modells benötigen unsere Scheinwerfer 150 bis 400 Watt. Vergleichbare Halogenstrahler brauchen für die gleiche Lichtausbeute 2.500 bis 6.500 Watt.

Ziel 3: Maximale Mobilität. Was nutzt die hellste Leuchte, wenn sie unpraktisch ist? Eben. Unser Ansatzpunkt, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Einsatzkräften, setzte praktische Überlegungen voraus. Die Handhabung muss möglichst einfach sein, der Platzbedarf gering, und die Flexibilität groß.

Die Kunststoffgehäuse von ProLumity-Leuchten werden nicht wärmer als 70 Grad und schließen damit die Möglichkeit, sich im Eifer des Einsatzes zu verbrennen, praktisch aus. Eine Abkühlphase im Einsatz ist nicht nötig. Im Fahrzeug nimmt sie wenig Platz in Anspruch, und der Auf- und Abbau kann von einer einzigen Person vorgenommen werden.

Wir könnten Ihnen noch viel über ProLumity berichten. Beispielsweise von der Erschütterungsstabilität, der Lebensdauer oder dem günstigen Anschaffungspreis. Aber warum machen Sie sich nicht selbst ein Bild von den Qualitäten unserer Leuchten?  Hier sind weitere Informationen, Anwendungsbeispiele und Bestellmöglichkeiten für ProLumity abrufbar.